Informationen zum Praxissemester

Zweck des Praxissemesters soll sein, die während des Grundstudiums erworbenen Qualifikationen durch fachspezifische Bearbeitung von Projekten in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen. Die Studierenden sollen unter Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden selbständig und mitverantwortlich, unter Berücksichtigung der betrieblichen Gegebenheiten arbeiten. Das Praxissemester umfaßt einschließlich der studienbegleitenden Lehrveranstaltungen einen Zeitraum von 20 Wochen.

Der erste Jahrgang der Studierenden des Studiengangs Wirtschafts- und Umweltrecht hat im vergangenen Wintersemester 98/99 das Praxissemester erfolgreich abgeschlossen.

Die Studierenden waren in folgenden Bereichen während ihres Praxissemesters tätig:


Branche

Firma

Verwaltungen

  • Kreisverwaltung Bad Kreuznach
  • Kreisverwaltung Merzig
  • Stadtverwaltung Ludwigshafen
  • Kreisverwaltung Birkenfeld
  • Kreisverwaltung Kusel
  • Gemeindeverwaltung Losheim am See

Behörden

  • Landratsamt Karlsruhe
  • Amt für Umwelt- und Grünpflege, Achim (Bremen)
  • Landesamt für Umweltschutz, Saarbrücken
  • Ministerium für Umwelt, Raumordnung, NRW

Automobilindustrie

  • BMW AG, München
  • Adam Opel AG, Werk Kaiserslautern

Entsorgungsindustrie

  • Jakob Becker Entsorgungs-GmbH

Einzelhandel

  • Koordination Globus Betriebe GmbH & Co. KG

Kommunikations-, Gebrauchs- und Produktionsgüterindustrie

  • Braun AG
  • Robert Bosch GmbH, Homburg
  • Jungheinrich AG

Staatsanwaltschaften/Kanzleien

  • Rechtsanwälte Knopp/Franz, Heidelberg/Mannheim
  • Staatsanwaltschaft Zwickau

Kammern

  • IHK Heilbronn
  • Handwerkskammer Saarbrücken

Unternehmensberater/Ingenieurbüros/

Gutachter

  • HPC GmbH, Kriftel/Ts.
  • ARK Umweltplanung und -consulting Partnerschaft
  • Siemens Shares Services, LLC., USA

Sonstige

  • STL Wohnungsunternehmen GmbH, Saarbrücken
  • Reynolds Tobacco GmbH, Werk Trier
  • YMOS AG, Idar-Oberstein,
  • Schmeink & Cofreth AG & Co. KG
  • Saarberg AG, Saarbrücken
  • SOTEC GmbH, Saarbrücken
  • NORDUM GmbH & Co. KG
  • ERCO Leuchten, GmbH
  • SBH Hohenlohe GmbH
  • Kirner Privatbrauerei Ph. & C. Andres
  • Lausitzer und Braunkohle AG
  • Michelin Reifenwerk KgaA
  • Hoechst Trespaphan GmbH
  • Flughafen Frankfurt /Main AG
  • Frauenhofer Institut für Abfallwirtschaft
  • Wagner Tiefkühlprodukte GmbH
  • OIE AG, Idar-Oberstein

Einige unserer Studenten haben sich bereit erklärt auf Anfrage nähere Informationen zu ihrem Praxissemester zu geben.


VAWS- Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen; Erfassung von Stoffen (Mengen, WGK etc.) und Softwareeinarbeitung.
Cindy Hollstein - Fa. Opel Kaiserslautern

Analyse der Kostenstruktur im Bereich Gewerbemüll aus der Haushaltskalkulation des Landkreises Karlsruhe
Petra Weis - Landratsamt Karlsruhe

Integrierte Managementsysteme: Ansätze zur Integration von Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagementsystemen
Anke Schwarz - Frauenhofer-Institut für Abfallwirtschaft

Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme
Nicole Schrammel - IHK Heilbronn

Die Umsetzung der EG-Öko-Audit-Verordnung bei der Globus-Handelshof-Gruppe
Sascha Bier - Koordination Globus Betriebe GmbH & Co. KG

Versicherungen und ihr Umwelthaftpflichtkonzept
Nicole Rütz - ARK Umweltplanung und -consultimg Partnerschaft

Reorganisation von Serviceabteilungen
Lars Krause - Siemens Shared Services, LLC., New Jersey, USA

Erstellung von Gutachten im Bereich Umweltrecht
Silke Jansen - Rechtsanwälte Knopp/Franz